Ihre Suche: 

Keine Ergebnisse gefunden, Wir bedauern, Ihre Suche war erfolglos, Sie können eine neue Suche starten

1

Überprüfen Sie die Rechtschreibung

2

Machen Sie eine weniger komplexe Suche
(Weniger Wörter)

3

Versuchen Sie eine andere Suche

Alle Sammlungen

Marque à la une

Trendige Kategorien

Universum
Damen
Herren
Kinder
Ausstattung
 
 

Verkaufsbedingungen

 

PARIS MODEGESCHÄFTE - PFS

 

Fassung der PFS-AGB (Käufer) vom 2. Juli 2020

 

PRÄAMBEL

 

PARIS FASHION SHOPS - PFS (nachfolgend „PFS“) hat einen technischen Hosting-Service für einen Marktplatz oder "Marketplace"; (nachfolgend „Marketplace“) eingerichtet, über den Marken, Hersteller und Großhändler oder jeder Anbieter (nachfolgend „Verkäufer“) Produkte zum Verkauf anbieten können, die ausschließlich für professionelle Käufer aus der Modebranche (nachfolgend „Käufer“) bestimmt sind.

 

Verkäufer veröffentlichen Angebote für den Verkauf von Produkten (Modeartikel, Textilien, Lederwaren, Accessoires usw.) zu Festpreisen auf der Website (im Folgenden „Produkte“).

Der Marktplatz ist für Käufer über die Website  https://parisfashionshops.com/de (im Folgenden „Website“) zugänglich.

 

PFS ermöglicht Transaktionen auf der Website, ist aber weder Käufer noch Verkäufer oder Wiederverkäufer der Produkte. Mit dem Angebot eines Marketplace beschränkt sich PFS vielmehr auf die Erbringung technischer Dienstleistungen wie Hosting im Sinne von Artikel 6 I-2 des LCEN (französisches Gesetz über elektronische Kommunikation) und die Veröffentlichung von Angeboten von Verkäufern gegenüber dem von PFS gebildeten Kundenkreis von Käufern.

 

Wenn also ein Käufer bei einem Verkäufer auf dem Marketplace einen Kauf tätigt, kommt ein Kaufvertrag zwischen dem Käufer und dem Verkäufer unter Anwendung dieser Allgemeinen Verkaufsbedingungen („PFS-AGB“) zustande, die zuvor von den Käufern akzeptiert wurden und zu deren Einhaltung sich die Verkäufer verpflichtet haben und die den vorliegenden Allgemeinen
Geschäftsbedingungen beigefügt sind.

 

Die Nutzung des Marketplace unterliegt ausdrücklich der Annahme der gesamten PFS-AGB unter Ausschluss aller anderen Bedingungen.

 

Die PFS-AGB können unter den in Artikel 19 beschriebenen Bedingungen geändert werden, die anwendbaren Bedingungen sind diejenigen, die zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung auf der Website in Kraft sind.

 

 

1. DEFINITIONEN

 

Für die Zwecke dieser PFS-AGB, wobei der Singular den Plural impliziert und umgekehrt, gelten die folgenden Definitionen für die in fett verwendeten Begriffe:
Käufer: bezeichnet den Vertragspartner von PFS, der eine berufliche Tätigkeit ausübt, die Existenz seines Geschäftsbetriebs und/oder seine berufliche Eigenschaft durch die Angabe seiner SIRET-Nummer (Umsatzsteuernummer) nachweist, in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder in einem Vertragsstaat des Europäischen Wirtschaftsraums ansässig ist und im Rahmen seiner üblichen Hauptberufstätigkeit handelt, die als solche regelmäßig bei den Steuer- und Sozialversicherungsträgern angemeldet wird. Alle diese Voraussetzungen müssen während der gesamten Vertragsbeziehung mit PFS erfüllt sein.

 

Werktag: bezeichnet einen Werktag von Montag bis Freitag.
 
Mangopay Crédit Mutuel Arkéa: bezeichnet die Programmierschnittstelle API "Application Programming Interface", die Verkäufern und Käufern für die Zwecke der Implementierung einer Zahlungsfunktionalität durch Ausgabe von elektronischem Geld auf dem Marketplace zur Verfügung gestellt wird.

 

Website: Website des Händlers einschließlich des Marktplatzes und zugänglich über https://www.parisfashionshops.com.
 
Verkäufer: bezieht sich auf alle Marken, Hersteller und Großhändler oder alle Lieferanten, deren Tätigkeit darin besteht, ihre Produkte an gewerbliche Käufer im Modesektor (BtoB) zu verkaufen und die die in diesen AGB festgelegten Bedingungen für Verkäufer erfüllen Marktplatz.

 

 

2. GEGENSTAND

 

Die vorliegenden PFS-AGB stellen die Vereinbarung zwischen PFS und dem Käufer über die Bedingungen für die Bereitstellung und Nutzung der Website und des Marketplace dar, angefangen von der Auftragserteilung über die Zahlung und Lieferung bis hin zum Kundendienst.
Die PFS-AGB stellen unter Ausschluss aller anderen Dokumente die Verkaufsbedingungen dar, die zwischen dem Käufer und dem Verkäufer bei einer Bestellung über den Marketplace gelten. Beim Verkauf der Produkte entsteht ein Kaufvertrag ausschließlich zwischen dem Käufer und dem Verkäufer, PFS ist keine Partei des Kaufvertrags und übernimmt keine Haftung für diesen.
PFS handelt nicht als Bevollmächtigter oder Vertreter der Verkäufer, außer in Bezug auf Rechnungen, für die die Verkäufer PFS beauftragt haben, diese Rechnungen zu erstellen und an die Käufer weiterzuleiten.

 

 

3. REGISTRIERUNG UND VERBINDUNG ZUM MARKETPLACE

 

Die Registrierung auf dem Marketplace ist kostenlos.

 

Bei der Registrierung muss der Käufer folgende Angaben machen:

  • Vollständiger Name
  • E-Mail-Addresse
  • Passwort
  • Name, Kontaktdaten und SIRET-/Umsatzsteuernummer des Unternehmens
  • Sektor und Arten von weiterverkaufter Konfektionsware

Der Käufer stellt PFS exakte, vollständige und aktuelle Registrierungsinformationen zur Verfügung. Es liegt in der Verantwortung des Käufers, die Vertraulichkeit seines Passworts zu wahren.

Jede Verbindung zum Marktplatz unter Verwendung der Benutzerdaten und Passwörter eines Käufers gilt als vom Käufer hergestellt.

 

Der Käufer verpflichtet sich, die bei der Registrierung auf dem Marktplatz angegebenen Informationen so schnell wie möglich zu aktualisieren. Der Käufer ist allein verantwortlich für alle direkten oder indirekten Schäden, die ihm durch die Nichtaktualisierung dieser Informationen entstehen können.

 

 

4. ZUSICHERUNGEN UND GEWÄHRLEISTUNGEN DES KÄUFERS

 

Der Käufer garantiert, erklärt und stimmt zu, den Marketplace nicht in einer Weise zu nutzen, die :

  • (i) eine Verletzung oder einen Verstoß gegen die Rechte an geistigem Eigentum oder die Exklusivrechte oder das Recht auf Werbung oder Vertraulichkeit oder andere Rechte Dritter darstellen würde;
  • (ii) gegen ein Gesetz, eine Verordnung, einen Erlass, eine Regel, eine Verordnung oder eine Vorschrift verstößt;
  • (iii) gegen andere Verträge oder Verpflichtungen verstößt, die der Käufer gegenüber Dritten hat;
  • (iv) schädlich, betrügerisch, irreführend, bedrohlich, missbräuchlich, belästigend, schädlich, verleumderisch, vulgär, obszön, aggressiv oder anderweitig anstößig wäre;
  • (v) die Quelle oder die Identität von Inhalten falsch darstellt;
  • (vi) ohne vorherige schriftliche Genehmigung von PFS kommerzielle Aktivitäten und/oder Verkäufe wie Wettbewerbe, Verlosungen, Tauschgeschäfte, Werbung oder Pyramidenprogramme beinhaltet;
  • (vii) bösartige Software, Viren, Würmer, Trojanische Pferde oder andere schädliche Inhalte oder Codes herunterladen, installieren, erstellen oder integrieren würde;
  • (viii) sich als eine Person oder Körperschaft ausgibt oder fälschlicherweise eine Zugehörigkeit zu einer Person oder Körperschaft angibt, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Mitarbeiter oder Vertreter von PFS.

 

5. EINSCHRÄNKUNGEN UND VERBOTENE AKTIVITÄTEN

 

Der Käufer verpflichtet sich im Rahmen der Nutzung des Marketplace grundsätzlich:

  • (i) keine Mitteilungen oder Aufforderungen zu posten, weiterzuleiten oder zu provozieren, die darauf abzielen, Informationen über Passwörter, Konten oder private Informationen von PFS-Käufern zu erhalten;
  • (ii) den Marktplatz nicht zu nutzen, um die Sicherheit eines Computernetzwerks zu verletzen, indem Passwörter oder Sicherheitsverschlüsselungscodes erlangt, illegale Elemente, einschließlich solcher, die als bedrohlich oder obszön gelten, übertragen oder gespeichert werden;
  • (iii) keine Maillist-, Listserv-, Autoresponder- oder Spam-Programme auf dem Marketplace oder in einem laufenden oder aktivierten Prozess auszuführen, während Sie nicht mit dem Marketplace verbunden sind, oder die auf andere Weise den
    ordnungsgemäßen Betrieb stören oder die Infrastruktur des Marketplace unangemessen belasten würden;
  • (iv) keine manuelle oder automatisierte Software, Geräte oder andere Prozesse zu verwenden, um Seiten oder Inhalte des Marktplatzes zu „infizieren“ oder „zu verbreiten“;
  • (v) den Quellcode der Software, die den Marketplace ausführt, nicht zu dekompilieren oder zurückzuentwickeln oder anderweitig zu versuchen, den Quellcode zu erhalten;
  • (vi) keine Hinweise oder Links (z. B. Links zu den PFS-AGB) auf dem Marketplace oder in Funktionen, Tools oder anderen Diensten zu entfernen, verschleiern oder zu ändern;
  • (vii) keine Kommentare über andere Technologien oder Mittel als die Videowiedergabeseiten des Marktplatzes oder Videoplayers abzurufen, anzuzeigen, zu verteilen oder anderweitig zu nutzen.

 

Die Nichteinhaltung der oben genannten Regeln durch den Käufer kann dazu führen, dass PFS das Recht auf Zugang oder Nutzung des Marktplatzes kündigt.

 

 

6. SONSTIGE PFLICHTEN DES KÄUFERS

 

Der Käufer ist für seine Tätigkeit in Bezug auf den Marketplace verantwortlich.
Er ist verantwortlich für:

  • (i) die Beschaffung und Wartung aller Geräte oder zugehörigen Dienste, die für die Verbindung mit dem Marketplace, den Zugang zum Marketplace oder dessen Nutzung erforderlich sind, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Modems, Hardware, Software und Fern- oder Ortstelefondienste;
  • (ii) die Sicherstellung, dass die genannten Geräte oder die damit verbundenen Dienste mit dem Marketplace kompatibel sind ;
  • (iii) die Ergreifung aller notwendigen und/oder angemessenen Vorsichtsmaßnahmen, um sich selbst, seine Computersysteme und anderes Eigentum vor Viren, Würmern, Trojanern und anderen bösartigen Inhalten oder Codes zu schützen.

 

7. BESTELLVORGANG

 

Der Käufer gibt seine Bestellung auf dem Marketplace und unter Einhaltung des vom Marketplace vorgesehenen und erklärten Verfahrens auf: 24 Stunden täglich und 7 Tage die Woche jederzeit zugänglich, außer im Falle einer beabsichtigten oder unbeabsichtigten Abschaltung, insbesondere zu Wartungszwecken oder aufgrund höherer Gewalt.

 

Die Bestellung wird erst mit der zweiten und letzten Bestätigung, auf dem die Zahlungsinformationen zusammengefasst sind, endgültig registriert. Mit diesem letzten Klick gilt die Bestellung als unwiderruflich.


Nach der Erfassung der getätigten Bestellung wird eine E-Mail versendet. Diese E-Mail bestätigt, dass die Bestellung des Käufers von PFS und dem/den betreffenden Verkäufer(n) berücksichtigt wurde und nicht, dass das bestellte Produkt verfügbar ist.


In manchen Fällen, z. B. bei falscher Adresse oder anderen Problemen mit dem Konto des Käufers, behält sich PFS das Recht vor, die Bestellung des Käufers bis zur Lösung des Problems zu sperren.

 

 

8. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

 

PFS verwendet die Lösung Mangopay Crédit Mutuel Arkéa für alle monetären Dienstleistungen in Euro. Die Zahlung erfolgt nach Wahl des Käufers in Euro:

  • per Kreditkarte: Kreditkarte (Carte Bleue) Visacard, Mastercard.
  • per Überweisung.

Bei Schwierigkeiten kann sich der Käufer an die für Zahlungsvorgänge zuständige Abteilung von PFS unter folgender Adresse wenden: client@parisfashionshops.com.

 

 

9. PRODUKTRÜCKGABE

 

PFS-Rückgaberichtlinie:

 

Obwohl Käufer Fachleute in der Branche sind und als solche nicht von dem für Verbraucher geltenden gesetzlichen Widerrufsrecht profitieren, wollte PFS ihnen das Recht einräumen, ein Produkt zurückzugeben, das sie aus welchem ​​Grund auch immer nicht zufriedenstellt.

Um von dieser Rückgaberichtlinie zu profitieren, müssen Käufer die folgenden Bedingungen strikt einhalten:

  • Der Käufer äußert seinen Wunsch, Produkte innerhalb von (maximal) 7 Kalendertagen nach Erhalt durch den Käufer an PFS zurückzusenden, in eindeutiger Weise und unter Verwendung des auf dem Marktplatz bereitgestellten Rücksendeformulars;
  • Rücksendung des Produkts/der Produkte innerhalb von 48 Stunden nach Erhalt einer von PFS gesendeten E-Mail, in der der Erhalt des Rücksendeantrags bestätigt und die zu befolgenden Anweisungen angegeben werden;
  • Rücksendung der Produkte in der Originalverpackung und Verpackung (falls bei Erhalt des Pakets vorhanden): Original-Blister, -Plastikbeutel ...;
  • Jedes zurückgesendete Produkt muss in neuwertigem Zustand sein: ungewaschen, ungetragen, mit angebrachtem oder aufgeklebtem Originaletikett wie bei Erhalt des Produkts;
  • Wenn ein Produkt im Bundle verkauft wird, müssen alle Artikel des Bundles zurückgegeben werden;
  • Verwendung von Verpackung, die einen ausreichenden Schutz der Produkte während des Transports ermöglicht;

Darüber hinaus muss der Käufer beim Versand gemäß den Anweisungen, die ihm per E-Mail von PFS mitgeteilt werden, eine Packliste beifügen.

Die mit der Rücksendung verbundenen Porto- und Versandkosten liegen in der alleinigen Verantwortung der Käufer.

Nach Erhalt des vom Käufer gesendeten Retourpakets sendet PFS die betreffenden Produkte an den Verkäufer.

Der Verkäufer kann dann die Einhaltung der Rückgabebedingungen und insbesondere den Zustand der Produkte überprüfen. Wenn die Bedingungen erfüllt sind, stellt er eine Gutschrift aus, die es PFS ermöglicht, die betreffenden Beträge an den Käufer zu erstatten.

Sollte der Käufer die Rückgabebedingungen nicht erfüllen, werden sich der Verkäufer und der Käufer nach besten Kräften bemühen, eine einvernehmliche Lösung zu finden, wobei PFS als Marketplace keine Initiative ergreifen oder Entscheidungen anstelle der Verkäufer treffen kann und nicht haftbar gemacht werden kann, was die Käufer erklären, anzuerkennen und zu
akzeptieren.

 

Reklamationen – Abweichungen

 

Zwischen den Parteien besteht Einvernehmen darüber, dass der Verkäufer allein für Lieferverzögerungen, Teillieferungen von Produkten, Nichtkonformitäten oder Schäden an den an den Käufer verkauften Produkten verantwortlich ist, es sei denn, der Verkäufer kann die Lieferverzögerung nachweisen oder die Nichtübereinstimmung der Produkte mit der Bestellung
auf ein Verschulden von PFS zurückzuführen sind.

Der Verkäufer ist verpflichtet, die gesetzlichen und behördlichen Bestimmungen im Falle einer Vertragswidrigkeit des Produkts umzusetzen, einschließlich für den Fall, dass der Käufer sein Recht zur Formulierung von Vorbehalten bei der Lieferung nicht ausgeübt hat. Das Fehlen von Vorbehalten kann den Käufer nicht daran hindern, sich an den Verkäufer zu wenden, um den
Umtausch, die Reparatur oder die Rückerstattung des Produkts zu erhalten. Andernfalls behält sich PFS das Recht vor, die an den Verkäufer zurückzuzahlenden Beträge einzubehalten oder von einem anderen Verkauf abzuziehen.

Der Verkäufer muss auf Käuferbeschwerden so schnell wie möglich reagieren, um den Käufer so weit wie möglich und in jedem Fall unter den Bedingungen zufrieden zu stellen.

 

Der Verkäufer wird alles in seiner Macht Stehende tun, um alle Beschwerden des Käufers einvernehmlich und ohne Eingreifen von PFS zu lösen. PFS kann ausnahmsweise in festgefahrenen Situationen eingreifen.

 

Alle Käuferbeschwerden, die innerhalb von sieben (7) Tagen nach Erhalt des Produkts auftreten, müssen vom Verkäufer und über den Marketplace gelöst werden. Über diesen Zeitraum hinaus tritt PFS nicht mehr als Vermittler auf.

 

Für den Fall, dass der Verkäufer den Käufer ermächtigt, ein beschädigtes, nicht konformes oder verspätetes Produkt zurückzusenden, erfolgt die Rücksendung an die vom Verkäufer angegebene Adresse (im französischen Mutterland).

 

Sobald das zurückgegebene Produkt vom Verkäufer als beschädigt oder nicht konform bestätigt wurde, wird der Verkäufer das Produkt je nach Wunsch des Käufers entweder reparieren oder umtauschen. Wenn es unmöglich ist, das Produkt umzutauschen oder zu reparieren, kann der Verkäufer von PFS die Erstattung der vom Käufer gezahlten Beträge verlangen (Preis der Produkte und unter bestimmten Bedingungen Versandkosten). Für den Fall, dass der Verkäufer vom Käufer eine Rückerstattung verlangt, wird PFS dem Verkäufer den Betrag des stornierten Verkaufs nicht erstatten.

 

 

10. ERREICHBARKEIT

 

PFS bemüht sich nach besten Kräften, die Erreichbarkeit des Marketplace sicherzustellen. Dies kann jedoch aufgrund der Beschaffenheit des Internets nicht garantiert werden. Darüber hinaus kann der Zugang der Käufer zum Marketplace gelegentlich ausgesetzt oder eingeschränkt werden, um Reparaturen oder Wartungsarbeiten zu ermöglichen oder eine neue Funktion oder
einen neuen Dienst hinzuzufügen. PFS bemüht sich, die Häufigkeit und Dauer solcher Aussetzungen oder Einschränkungen zu begrenzen.
 
Darüber hinaus behält sich PFS im Falle einer rechtswidrigen Nutzung, Hacking oder Fälschung des Marketplace das Recht vor, den Zugang zum Marketplace nach vorheriger Benachrichtigung des Käufers zu unterbrechen, sofern kein Notfall vorliegt, wobei diese Unterbrechung keinen Anspruch des Käufers auf Schadensersatz begründet und unbeschadet der gemäß den PFS
AGB geschuldeten Beträge erfolgt.

 

 

11. ELEKTRONISCHE KOMMUNIKATION

 

Wenn der Käufer den Marketplace nutzt oder E-Mails an PFS sendet, kommuniziert er elektronisch mit PFS. Der Käufer akzeptiert daher, dass PFS mit ihm elektronisch kommunizieren kann.
 
Diese elektronische Kommunikation kann aus E-Mails, auf dem Marketplace veröffentlichten Mitteilungen, "dringenden"; mobilen Mitteilungen und anderen Mitteilungen bestehen. 

Der Käufer erklärt sich damit einverstanden, dass alle Verträge, Mitteilungen, Offenlegungen und sonstigen Benachrichtigungen, die PFS auf elektronischem Wege versendet, den etwaigen Anforderungen an schriftlich erfolgte Mitteilungen genügen.
 
PFS und der Käufer erkennen insoweit an, dass alle zwischen ihnen ausgetauschten Dokumente, insbesondere Vertragsdokumente, von PFS mit Hilfe eines elektronischen Informations- und Nachrichtensystems verarbeitet werden, das die vollständige Übereinstimmung der digitalisierten Version mit dem Original gewährleistet und sicherstellt, dass diese in voller Integrität, getreu und dauerhaft aufbewahrt wird.
 
Sie stimmen daher zu, dass jedes über dieses System ausgetauschte Dokument einen dokumentarischen Beweis darstellt, ebenso wie jede zwischen ihnen ausgetauschte E-Mail.
 
Vorbehaltlich eines von einem Gericht als gültig anerkannten Gegenbeweises ist jedes so digitalisierte Dokument sowie jede zwischen den Parteien ausgetauschte E-Mail nicht nur untereinander, sondern auch gegenüber jedem Drittbegünstigten mit der gleichen Beweiskraft wie ein Schriftstück auf Papierträger einsetzbar.

 

 

12. NEWSLETTER UND KUNDENWERBUNG

 

Sofern der Käufer nicht ausdrücklich widerspricht, erhält er den Newsletter der Website, um über Angebote von PFS, Veranstaltungen und neue Produkte informiert zu werden.
Der Käufer hat jederzeit die Möglichkeit, die Informationen, die er erhalten möchte, anzupassen oder sich über den dafür vorgesehenen Link in jedem Newsletter oder jeder zu Werbezwecken versandten Nachricht abzumelden.

 

 

13. HAFTUNG

 

PFS bemüht sich nach besten Kräften, die Verfügbarkeit der Website sicherzustellen. Aufgrund der Beschaffenheit des Internets kann dies jedoch nicht garantiert werden. Darüber hinaus kann der Zugriff von Käufern auf die Website gelegentlich ausgesetzt oder eingeschränkt werden, um Reparaturen, Wartungsarbeiten oder das Hinzufügen neuer Funktionen oder Dienste zu ermöglichen. PFS ist bestrebt, die Häufigkeit und Dauer solcher Aussetzungen oder Beschränkungen zu begrenzen.
 
Im Rahmen seiner Beziehungen zu den Käufern haftet PFS nicht für (i) Verluste, die nicht durch ein Verschulden von PFS verursacht wurden, oder (ii) Geschäftsverluste (einschließlich entgangener Gewinne, Umsätze, Verträge, erhoffter Einsparungen, Daten, Kundenstamm oder überflüssiger Ausgaben),oder (iii) indirekte oder Folgeverluste, die zu dem Zeitpunkt, als der Käufer den Marketplace zu nutzen begonnen hat, nicht vorhersehbar waren.
 
PFS haftet nicht für Verzögerungen oder die Unmöglichkeit für den Käufer, seinen Verpflichtungen gemäß den PFS-AGB nachzukommen, wenn die Verzögerung oder Unmöglichkeit auf eine Ursache zurückzuführen ist, die außerhalb seiner angemessenen Kontrolle liegt.
 
Nichts in den PFS-AGB zielt darauf ab, die Haftung von PFS für Vorsatz oder für Tod oder Körperverletzung, die durch Fahrlässigkeit oder grobe Fahrlässigkeit von PFS verursacht wurden, zu beschränken oder auszuschließen.
 
In jedem Fall kann die Haftung von PFS in keinem Fall über den Auftragswert hinaus übernommen werden und ist auf einen Pauschalbetrag von maximal 50.000,00 Euro einschließlich Steuern begrenzt.

 

 

14. HYPERTEXT-LINKS

 

Die Website kann Websites Dritter enthalten oder auf solche Websites verweisen. Obwohl sich PFS bemüht, dies zu vermeiden, können einige dieser Websites Informationen enthalten, die manche Personen als beleidigend oder unangemessen empfinden könnten. PFS macht keine Zusicherungen in Bezug auf Inhalte, die in den Diensten enthalten oder über diese zugänglich sind, und PFS haftet nicht für die Richtigkeit, die Einhaltung von Urheberrechten, die Rechtmäßigkeit oder die Sittlichkeit von Materialien, die in den Diensten enthalten oder über diese zugänglich sind. Unter keinen Umständen haftet PFS in irgendeiner Weise für Inhalte, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Fehler oder Auslassungen in Inhalten, oder für Verluste oder Schäden jeglicher Art, die aus der Nutzung oder dem Kontakt mit Inhalten entstehen, die veröffentlicht, per E-Mail versandt, abgerufen, übertragen oder über die Dienste zugänglich gemacht werden.

 

 

15. GEISTIGES EIGENTUM

 

Die zugrunde liegende Marketplace-Technologie und -Software ist das ausschließliche Eigentum von PFS. Vorbehaltlich der Einhaltung der PFS-AGB durch den Käufer gewährt PFS dem Käufer ausschließlich eine beschränkte, nicht ausschließliche, nicht übertragbare, nicht unterlizenzierbare, widerrufliche Lizenz für den Zugang und die persönliche, nicht kommerzielle Nutzung des Marketplace und jeglicher Software, die dem Marketplace zugrunde liegt zum Zweck der von PFS beabsichtigten Nutzung des Marketplace gemäß diesen PFS-AGB. Diese Lizenz beinhaltet keinen Weiterverkauf oder kommerzielle Nutzung des Marketplace oder jeglicher Inhalte.
 
Der Käufer verpflichtet sich, die Technologie oder die zugrunde liegende Marketplace-Software nicht zu kopieren, zu modifizieren, zu vermieten, zu verkaufen, abzutreten, zu übertragen, zurückzuentwickeln, ein Sicherungsrecht zu gewähren oder anderweitig Rechte an der Technologie oder der zugrunde liegenden Marketplace-Software zu übertragen. Er erklärt sich damit einverstanden, keine modifizierten Versionen der zugrunde liegenden Marketplace-Software zu verwenden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf den Zweck, unbefugten Zugriff auf unsere Websites oder Anwendungen zu erlangen. Der Käufer darf den Marketplace nicht für rechtswidrige Zwecke nutzen.

 

 

16. SCHUTZ PERSONENBEZOGENER DATEN

 

Im Rahmen des Betriebs des Marketplace erhebt und verarbeitet PFS personenbezogene Datenvon Käufern.

 

Diese Daten werden insbesondere aufgrund der Vertragsdurchführung verarbeitet, um die zur Auftragsabwicklung notwendigen Vorgänge durchzuführen. Die Zusendung von Newslettern und die kommerzielle Prospektion durch PFS basieren auf der Einwilligung des Käufers, die jederzeit widerrufen werden kann.

 

Käufer haben ein Recht auf Auskunft über ihre personenbezogenen Daten, aber auch auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Übertragbarkeit und Widerspruch. Sie können ihre Rechte bei PFS ausüben, indem sie an die folgende E-Mail-Adresse schreiben: helpdesk@parisfashionshops.com

 

Die Verkäufer erheben und verarbeiten ihrerseits dieselben personenbezogenen Daten der Käufer wie PFS, um die über den Marketplace getätigten Bestellungen auszuführen und zu liefern. Verkäufer müssen die von PFS festgelegte Datenschutzrichtlinie anwenden.

 

Für vollständige Informationen, insbesondere über die gesammelten Daten, den Zweck der Verarbeitung und ihre Rechtsgrundlagen, die Bedingungen für die Weitergabe und Aufbewahrung von Daten sowie die Ausübung Ihrer Rechte, verweisen wir Sie auf die von PFS erstellte Datenschutzrichtlinie, die unter folgendem Link abrufbar ist: https://parisfashionshops.com/privacy

Der Käufer erklärt, dass er diese Datenschutzrichtlinie zur Kenntnis genommen hat und mit den Bedingungen einverstanden ist.

 

 

17. DATENSCHUTZ UND SICHERHEIT

 

Um die Sicherheit und Vertraulichkeit der von PFS erfassten personenbezogenen Daten zu gewährleisten, verwendet PFS sichere Datennetzwerke.
Für die Verarbeitung dieser Daten ergreift PFS daher alle angemessenen Maßnahmen zum Schutz vor Informationsverlust, Missbrauch, unzulässigem Zugriff, Offenlegung, Veränderung oder Zerstörung von Daten.

 

PFS stellt sicher, dass seine Subunternehmer sich insbesondere verpflichten :

  • die verarbeiteten Daten nicht für andere Zwecke zu verwenden als die, die PFS in dem Vertrag zwischen ihr und ihren Subunternehmern festgelegt hat;
  • die Daten nicht an andere Personen weiterzugeben und alle Maßnahmen zu ergreifen, um eine missbräuchliche oder betrügerische Verwendung dieser Daten zu verhindern; bzw,
  • alle Sicherheitsmaßnahmen, insbesondere materieller Art, zu ergreifen, um die Aufbewahrung und Integrität der verarbeiteten Daten zu gewährleisten. 

 

18. ÄNDERUNGEN DER PFS-AGB

 

Die für den Käufer zum Zeitpunkt seiner Registrierung geltenden PFS-AGB sind diejenigen, die am Tag seiner Registrierung auf dem Marketplace auf der Website erscheinen.
Die PFS-AGB können jederzeit geändert werden. PFS verpflichtet sich in diesem Fall, dem Käufer die neuen Nutzungsbedingungen mindestens fünfzehn (15) Tage vor deren Geltung mitzuteilen.

 

 

19. ANWENDBARES RECHT UND GERICHTSSTAND

 

Diese PFS-AGB unterliegen französischem Recht.

 

Vor rechtlichen Schritten bemühen sich die Parteien nach Treu und Glauben um eine gütliche Beilegung aller Streitigkeiten, die sich in Bezug auf die Gültigkeit, Auslegung, Ausführung, Nichtausführung, Unterbrechung und/oder Beendigung dieser PFS-AGB ergeben können.

 

Zu diesem Zweck sendet die zuerst handelnde Partei der anderen Partei einen Brief per Einschreiben mit Rückschein, in dem sie ihre Vorwürfe und/oder Ansprüche detailliert darlegt.

 

Innerhalb von fünfzehn (15) Tagen nach Erhalt des im vorstehenden Absatz genannten Schreibens sendet die andere Partei ihrerseits einen Brief per Einschreiben mit Rückschein, in dem sie ihre eigenen Beschwerden und/oder Forderungen darlegt.

 

Sollte die Streitigkeit nach diesem Briefwechsel fortbestehen, treffen sich die Parteien an einem einvernehmlich gewählten Ort und innerhalb einer Frist von höchstens fünfzehn (15) Tagen nach Erhalt des letzten im vorstehenden Absatz genannten Schreibens, um eine Einigung zu erzielen.

 

Sollte bei diesem Treffen keine Einigung erzielt werden, können die Vertragsparteien wieder rechtliche Schritte einleiten, um ihre Rechte und Interessen zu wahren.

 

Alle Streitigkeiten in Bezug auf die Gültigkeit, Auslegung, Ausführung, Nichtausführung, Unterbrechung und/oder Beendigung und Auflösung dieser PFS- AGB fallen in die ausschließliche Zuständigkeit des Handelsgerichts von PARIS (Frankreich).